Warning: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'stripslashes(wpFlashParseMacro('\1'))', to be a valid callback in /homepages/11/d13377339/htdocs/de/wp-content/plugins/wp-flash/wp-flash.php on line 30

 

Zehn Stände, die Sie auf der Tekom ’09 nicht verpassen sollten


Warning: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'stripslashes(wpFlashParseMacro('\1'))', to be a valid callback in /homepages/11/d13377339/htdocs/de/wp-content/plugins/wp-flash/wp-flash.php on line 30
tekom-logo-jahrestagung-2009

Nur noch wenige Tage, dann öffnet die Tekom 2009 ihre Tore. Vermutlich haben Sie sich schon einen genauen Plan erstellt, welchen Votrag sie sehen bzw. hören und welche Stände Sie besuchen wollen. Falls nicht, schließen wir uns den Empfehlungen von Kollege Michael Müller-Hillebrand an (Besuchen Sie diese Vorträge!) und ergänzen dies hiermit um einige Empfehlungen von Ständen, die uns besuchenswert erscheinen.

 

  • Adobe (Halle 3)
    Adobe Technical Communication Suite 2.0
    Wenn es um die Erstellung technischer Dokumentationen geht, führt an Adobe kein Weg mehr vorbei. Egal, ob Dokumentationen „klassisch“ erstellt werden sollen oder (XML)-„strukturiert“: Mit Adobe FrameMaker ist beides möglich und mit kaum einem Programm geht es nach entsprechender Einarbeitung komfortabler, stabiler, zuverlässiger und investitionssicherer. Erst recht, seit FrameMaker in der Technical Communication Suite (TCS) von RoboHelp, Captivate, PhotoShop und Acrobat flankiert wird.
    Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand von Adobe live und in Farbe die neue TCS 2 und insbesondere FrameMaker 9 anzuschauen. Hier können Sie auch den Kollegen Marcus Bollenbach und mit etwas Glück auch die Adobe Entwickler treffen. So reisen extra aus Indien Mahesh Kumar Gupta, Product Manager FrameMaker und Technical Communication Suite sowie Ankur Jain, Product Manager Adobe RoboHelp an. Vielleicht auch eine Gelegenheit, um auf die Dringlichkeit einer besseren (vollständigeren) OpenType-Integration und einer neuen PDF-Ausgabe zu pochen?
    Adobe hat einen schönen Time Table ausgearbeitet, was wann auf der Adobe ShowBühne zu sehen ist. Die Adobe Tekom 2009-Agenda können Sie sich hier herunter laden.

  • CAP Studio (Halle 4)
    logo-capstudio
    Für alle XML-Interessierten empfehlen wir den Vortrag “XPath: XML-Dokumente effizient nutzen” von Kollege Michael Müller-Hillebrand am Donnerstag um 9.45 Uhr. Auf Stand 415 präsentiert er die Angebote seines Ingenieur-Büro für Dokumentations-Technologie und zeigt, wie Sie FrameMaker- und XML-Prozesse effizienter gestalten können. Wie sich Prozessoptimierungen in der Ausgangssprache auch auf positiv auf Übersetzungsprozesse auswirken können, verrät Herr Müller-Hillebrand Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Und bei Fragen zum Thema Language Engineering, Translation Management und Kostenoptimierung von Übersetzungsprozessen kann er auch ganz auf die Professional Services der Tracom vertrauen.
    Wer als FrameMaker-Profi noch vor der Tekom schnell mal ins Schwitzen geraten will, dem möchten wir empfehlen, sich an Wie ist das umgesetzt? zu versuchen. Die Lösung darf man dann am Stand 415 in Halle 4 bestaunen. Und wer vorab die richtige Lösung errät, der darf sich dann vielleicht sogar über eine Lizenz Photoshop Elements 8 oder eine von fünf Adobe Notebook-Mappen freuen.

  • Cognitas (Halle 4)
    logo-cognitas
    Natürlich kennen Sie als Technischer Redakteur den Duden. Und ganz bestimmt auch den Duden Korrektor für Microsoft Word. Aber wussten Sie auch, dass es den Duden-Korrektor auch für Adobe FrameMaker gibt? Nicht? Dann sollten Sie ihn sich auf der Tekom unbedingt mal anschauen. Cognitas, die genialen Köpfe hinter dem Duden Korrektor für FrameMaker zeigen die neue Version 6.0, die nun auch FrameMaker 9 unterstützt.

  • D.O.G. GmbH (Halle 4)
    logo-dog-gmbh
    Und gleich noch mal das Thema sprachliche Qualität: An Stand 434/424 zeigt die DOG die neue Version 5 des ErrorSpy. Mit ErrorSpy lassen sich umfangreiche Qualitäts­prüfungen durchführen. Das Spektrum deckt Terminologie­prüfung, Typographische Prüfung, Konsistenz­prüfung, Zahlen­prüfung, Vollständigkeits­prüfung, Ta­gprüfung, XML-Validierung, Akronym­prüfung, benutzerdefinierte Prüfungen mittels RegExp und vieles mehr ab. Nun mag man fragen: Brauche ich dafür extra ein Tool, das mit 249 EUR für die Freelance-Edition bzw. 520 EUR für die Vollversion zu Buche schlägt? Das sind doch alles Prüfungen, die sich auch mit dem SDL Trados QA-Checker schon während bzw. im direkten Anschluss an die Übersetzung im TagEditor bzw. Studio durchführen lassen (und in jedem professionellen Übersetzungsprozess auch immer durchgeführt werden sollten). Und der SDL Trados QA-Checker ist zudem noch kostenlos in allen Trados-Editionen dabei. Nun, die Antwort ist einfach: Erstens bietet der ErrorSpy auch ein Berichtswesen und ermöglicht so z.B. eine “versendbare” Dokumentation der gefundenen Fehler (was der QA-Checker nicht bietet). Zweitens können mit ErrorSpy auch andere Formate als Trados-Spezifische TTX (oder neu in Version 5 SDL-XLIFF) verarbeitet werden. Und drittens lassen sich mit dem ErrorSpy nicht nur einzelnen TTX, sondern auch ganze TMs prüfen. Alles in allem also ein mächtiges Tool, dass sich anzuschauen für Sprachdienstleister ebenso lohnt wie für Dokumentations-Verantwortliche, die Wert auf sprachliche Qualität legen.

  • DSC Document Service Center GmbH (Halle 1)
    logo-dsc
    Das DSC hat sich über die Jahre einen guten Ruf verdient und ist mit dem Konzept der Inhouse-Übersetzungen sehr erfolgreich. Seit 2008 gehört DSC zur britischen RWS Group und ist innerhalb der Gruppe das Kompetenzzentrum für technische Übersetzungen. Auf der Tekom zeigt das DSC ihr Konzept der maßgeschneiderten Übersetzungen. DSC versteht darunter die Anpassung der Übersetzungsprozesse an die Anforderungen seiner Auftraggeber. Dies bedeutet zum einen den Einsatz bzw. die Integration der auftraggeberseitigen Software-Tools in den Übersetzungsprozess und auf der anderen Seite die Gestaltung individuell abgestimmter Prozesse. Hierzu stellt das DSC auch das DSC-Konzept der modularisierten Qualitätssicherung vor (Siehe auch: TERM20, Fr, 12:15-13:00 Uhr, Raum 6.2).

  • Fischer Computer Technik GmbH (Halle 1)
    packshot-tim-rs
    Wer großen Mengen technischer Doku-Inhalte organisieren muss, verspürt schnell den Wunsch nach einem Content Management System. Am Besten natürlich eines, das auf die Bedürfnisse der technischen Dokumentation zugeschnitten ist. Vielleicht sogar eines, dass sich im Maschinen- und Anlagenbau bereits seit Jahren bewährt? Das nötige Kleingeld vorausgesezt bietet sich hier seit vielen Jahren das etablierte TIM-RS der FCT an, welches Sie sich in Halle 1 am Stand 117 zeigen lassen können. Gezeigt wird dort auch die neue Version 3.5, die mit dem neuen TIM-XMAX-Editor kommt, der auf XMetaL von JustSystems basiert. Ebenfalls neu ist die Anbindung an FrameMaker 9 aus dem Hause Adobe und das verbesserte Querverweis-Management.
    Der Besuch von Stand 117 lohnt sich aber auch noch aus einem anderen Grund: Die FCT verlost dort jeden Tag einen italienischen Feinschmecker-Korb.

  • itl AG (Halle 3)
    logo-itl
    Wenn es um technische Dokumentationen und deren Übersetzungen geht, ist seit Jahren an der ITL kein Vorbeikommen. Die Prozess- und Automatisierungs-Spezialisten aus München haben sich über die Jahre ein hervorragendes Renomee erarbeitet. Am Stand der ITL können Sie also nicht nur Doku- und FrameMaker-Koryphäen wie Dieter Gust, Klaus Müller, Ulrich Schmidt und Ute Mitschke treffen, sondern sich auch die Autoren­unterstützung [i]-match anschauen. Für Dokumentations­verantwortliche und Übersetzungs­einkäufer ist zudem besonders [i]-flow interessant: [i]-flow ist eine webbasierte, Gesamt-Lösung für Steuerung und Automatisierung von Logistik­prozessen in Dokumentation, Übersetzung, Publishing und Druck. Und für Autoren, die Adobe FrameMaker zu ihrem bevorzugten Authoring-Tool zählen, ist natürlich ein Blick auf die neuen Features des Must-Have-Add-On für FrameMaker [i]-frame Pflicht.

  • Kern AG (Halle 1)
    logo-kern-ag
    Und noch ein Sprach­dienstleister wirbt um Ihre Gunst: die renommierte Kern AG. An Stand 145 stellt das Frankfurter Unternehmen, das mittlerweile seit über 40 Jahren erfolgreich am Markt tätig ist, seine umfangreichen Dienstleistungen vor, die von Fach­übersetzungen und Simultan- / Konsekutiv-Dolmetschen über Terminologie­management / Terminologie­pflege bis hin zu Fremd­sprachensatz und DTP-Lösungen reichen. Die Kern AG leistet über das klassische Portfolio einer Übersetzungs-Agentur hinaus mit der KERN AG IKL – Business Language Training auch professionelles Sprachentraining für Fach- und Führungskräfte ebenso wie für Privatkunden. Für international agierende Unternehmen bietet die Kern AG zudem Professionelle Entwicklung von Markennamen. Die TRACOM verbindet übrigens mit der Kern AG eine bald zehnjährige intensive Zusammenarbeit in den Bereich Language Engineering und DTP bzw. Fremdsprachensatz.

  • SDL Trados (Halle 4)
    logo-sdl
    SDL Trados ist – man möchte fast sagen: seit Jahrzehnten – der Platzhirsch, wenn es um Translation Memory und Terminologie-Lösungen geht. Mit über 90% Marktanteil stattet SDL Trados nicht nur gut 190.000 Übersetzer mit Desktop-Software für die tägliche Übersetzungsarbeit aus. Auch im Bereich der Translation Memory und Terminologie-Server ist SDL Trados unbestritten der Marktführer und mit dem SDL Author-Assistant für Word, X-Metal und FrameMaker (der für FrameMaker 9 sogar kostenlos von Adobe angeboten wird!) gibt es eine nahtlose Integration bereits in die Erstellungs-Prozesse von Dokumenten. Interessant erscheinen uns in diesem Zusammenhang vor allem auch die Zukäufe der letzten Jahre: SDL Tridion als Web-Content-Management-System (auf dem auch die SDL-Webseite basiert), Trisoft (2008) und XyEnterprise (2009) mit XySoft als Component-Content-Management-System (CCM) und Dynamic Publishing-Lösung insbesondere für DITA und S1000D. Interessant deshalb, weil diese Zukäufe im Bereich Content Management zunächst nicht zum Kernprodukt zu passen scheinen, sich aber letztlich durch die dahinter stehende Philosopie erklären: Die ganzheitliche Betrachtung von Content Assets und deren Prozessierung über den gesamten Lify Cycle hinweg.
    Grund genug also, SDL Trados vor allem auch als technischer Redakteur und Dokumentations-Verantwortlicher einen Besuch abzustatten. Spitzenkräfte von SDL TRADOS Technologies wie Daniel Brockmann, Bernhard Hoell, Petra Dutz und viele andere stellen auf der Tekom ’09 am Messestand 430 & 437 am 4. und 5.11. um 10.40 Uhr sowie am 6.11. um 13.10 Uhr die neue Generation der Server-Technologie vor: SDL TM Server 2009 und SDL MultiTerm Server 2009. Damit vervollständigt SDL die Entwicklung der neuen Generation, die mit der Einführung von SDL Trados Studio 2009 im Frühjar des Jahres begonnen hatte. Mit der SDL Trados 2009 Client-/Server-Produktlinie haben Übersetzer ebenso wie Unternehmen nun eine ganzheitliche Möglichkeit, Übersetzungsprojekte prozessübergreifend zu überwachen und zu steuern.
    Am 4. und 6. 11. um 13.50 Uhr und am 5.11. um 14.00 Uhr werden am SDL-Stand die Component Content Management-Lösungen des neuen Unternehmensbereichs SDL XySoft gezeigt, die erstmals bei der tekom-Jahrestagung vorgestellt werden.

    Wenn Sie Fragen zur Implementation von SDL-Trados Lösungen in Ihrem Unternehmen haben und wenn Sie Lösungen zur Optimierung Ihrer Übersetzungsprozesse suchen, können Sie sich auch gerne an die TRACOM Professional Services wenden. Als SDL Trados Technology Partner ist die TRACOM sehr detailliert mit den Produkten und Lösungsmöglichkeiten von SDL Trados vertraut und kann Lösungsentwicklungen bieten, die weit über die Out-Of-The-Box-Funktionalitäten hinausgehen. Fragen dazu beantwortet Ihnen auch gerne Stefan Gentz.

  • Kaffestand
    Fotolia_630710_XXS
    Keinesfalls verpassen sollten Sie auch die Kaffeestände, an denen sich bei Tee, Wasser oder Kaffee gut plauschen lässt …

    Wenn Sie einen Termin mit uns an einem der oben genannten Stände vereinbaren möchten, laden wir Sie herzlich dazu ein, möglichst schnell einen Termin zu vereinbaren: Treffen Sie uns auf der tekom-Jahrestagung (4. bis 6. November 2009).

  • Übrigens: die XING-Gruppe Translation Memory Systeme trifft sich am Rande der tekom Jahrestagung am Do, 05.11.2009 um 20:00 im Rossini Restaurant und Bar, Rheinstraße 26 in Wiesbaden. Die Gästeliste ist schon jetzt mehr als illuster und es dürfte sich so schnell nicht wieder eine Gelegenheit ergeben, so viele hochkarätige Köpfe auf einmal in entspannter Atmosphäre zu treffen.

Dieser Beitrag wurde von Stefan Gentz am 30.10.2009 erstellt und unter tekom abgelegt. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar. Einen Trackback auf diesen Artikel können Sie mit diesem Link setzen. Sie können diesen Beitrag auch per E-Mail weiterempfehlen oder Ihren Bookmarking- und Sharingdiensten hinzufügen.

 

2 Kommentare

  1. Kirsten

    Danke für die Info.

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Marco Kahler erwähnt. Marco Kahler sagte: RT @stefangentz Tekom 2009: Zehn Stände, die Sie nicht verpassen sollten: http://bit.ly/38UwmG … und natürlich #ASIM Across Partnertstand […]

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar für „Kirsten“:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

Bitte verfassen Sie hier Ihren Kommentar: (Hilfe)

*

Wenn Sie automatisch über neue Kommentare auf diesen Beitrag informiert werden möchten, können Sie den Kommentar-RSS-Feed für diesen Beitrag abonnieren.